• +49 5161-949980
  • Montag bis Donnerstag 8.00 bis 16.00 Uhr / Freitag 8.00 bis 12.30 Uhr

Im Portrait : Conny Sommer

Musiker & Percussionist / Leipzig - Deutschland

 

Conny Sommer

Conny Sommer

 

 

Hallo Conny, danke das du dir für das kurze Interview Zeit nimmst.


… gerne !



Beschreibe einen ganz "normalen Tag" in deinem Leben.


Aufstehen und dann KAFFEE.
Vormittags: Büro, Booking und Üben
Nachmittags & Abends: Arbeit an aktuellen Projekten, Drum-Events, Auftritte, Unterricht und Sport.



Und einen perfekten Tag,... Was darf da nicht fehlen?


Genug Zeit für einen zweiten Kaffee am Morgen, Wachheit, Inspiration und eine HOKEMA-Kalimba in der Nähe.



Wann trat die Musik in dein Leben?


Sie war schon immer da, so weit ich mich zurückerinnern kann. Mein Bruder konnte mit fünf Jahren ALLES aus Lego bauen. Ich konnte zur selben Zeit als Vierjähriger die Platten- und Tonbänder meines Vaters auswendig. Zur selben Zeit begann ich, selbst Musik zu machen. Erst mit einer Mundharmonika, später Trompete, ab dem 16. Lebensjahr Percussion.



Wann und wie hast du die Instrumente der Firma HOKEMA kennengelernt?


Ich besitze eine der ersten Klassik-Kalimbas und eine der ersten Sansulas, die Peter Hokema gebaut hat. Seit Beginn der Firmengeschichte in den 1980er Jahren also. 2016 lernte ich auf einem Konzert Peter Hokema persönlich kennen und habe seitdem eine enge Partnerschaft mit der Firma.



Wie und wann setzt du die Sansula / Kalimba ein?


Sehr unterschiedlich: Die 11er Sansula benutze ich sehr gern auf Konzerten für kleine Melodie- und Akkordbegleitungen. Die 17er Kalimba - meist umgestimmt - auf ähnliche Weise. Die 9er Sansula kommt gern bei Entspannungsrunden auf Workshops zum Einsatz.



Wie reagieren die Zuhörer auf die Instrumente und ihre Klänge?


In der Regel sehr emotional und sehr begeistert. Viele sind sehr erstaunt darüber, wie ein so kleines Instrument so zauberhaft und vielseitig klingen kann. Und dann hat man live auch immer den Exoten-Bonus. Nicht selten habe ich bei kleineren Konzerten die Situation, dass ich mit virtuosen Musikern auf der Bühne stehe, die den ganzen Abend wunderschöne Musik in den Saal zaubern und am Ende bildet sich eine Menschentraube um den Percussion-Terminal, weil alle sich für die Kalimba interessieren, die an drei oder vier wohlplatzierten Stellen für ein paar Minuten zu Hören war.



Glaubst du, man könnte die HOKEMA Instrumente “ernstzunehmendes” Musik-Instrument betrachten?


Anders: Ich verstehe nicht, dass es Menschen gibt, die diese zauberhaften Instrumente NICHT als ernstzunehmende Instrumente wahrnehmen. Allerdings haben sie melodische Einschränkungen und sind strikt diatonisch, was gerade bei Musik, die stark moduliert, problematisch ist.



Was ist dein Lieblingsinstrument aus dem Hause HOKEMA?


Die Kalimba B11 Elektro. Auch wenn sie melodisch und harmonisch sehr begrenzt ist, so hat man viele rhythmische und klangliche Entfaltungsmöglichkeiten.



Biografisches zum Werdegang


Conny Sommer ist professioneller Percussionist. Live und im Studio spielte er für den Startenor Rolando Villazón, die NDR-Bigband, das NDR Rund funkorchester, das MDR-Sinfonieorchester, Dieter Thomas Kuhn, die Fehlfarben u.v.m. Er war 8 Jahre lang Mitglied des Musical-Ensembles vom "König der Löwen" in Hamburg, verfasste zahlreiche Lehrbücher für verschiedene Schlag- und Klanginstrumente und unterrichtete für die Musikhochschulen in Hamburg, Nürnberg und Leipzig. Seit Mitte der 1990er Jahre gibt er Workshops für Cajon, Percussion, Kalimba und Handpan.

 

 


Interview: Sascha (Team Hokema)

 

Das Lieblingsinstrument von Conny Sommer:

HOKEMA - Kalimba B11 Elektro

€98,00
ZURÜCK NACH OBEN