• +49 5161-949980
  • Montag bis Donnerstag 8.00 bis 16.00 Uhr / Freitag 8.00 bis 12.30 Uhr

Im Portrait : Elena Mironov

Yogalehrerin, Autorin, Komponistin / Zürich - Schweiz

 

Elena Mironov

Elena Mironov

 

 

 

Beschreibe einen ganz "normalen Tag" in deinem Leben

Ein normaler Tag ist bei mir für gewöhnlich von mehreren Einflüssen geprägt. Vornehmlich von Musik, Bewegung und (natürlich) Yoga. Ich liebe es täglich sowohl mit meiner Stimme, meinem Körper als auch mit Klängen zu arbeiten. Daher lasse ich mich von der Natur inspirieren. An einem “normalen” Tag kann man mich also an verschiedenen Orten treffen: im Wald, beim Bergsteigen oder am Flughafen…




Was gefällt dir an deinem Job am besten?

Man könnte sagen, dass das Beste an meiner Arbeit die Bewegung ist. Aber auch der Ausdruck und das stetige Lernen – sei es durch Yoga Stellungen, Musik Software oder durch das Erlernen eines neuen Instruments. Für mich bedeutet es Freiheit, wenn ich meine Leidenschaft in meiner Arbeit ausleben kann. Und meine Leidenschaft ist es mich zu bewegen und zum Ausdruck zu bringen. Ich habe die Möglichkeit ständig mit wunderbaren Klängen und beeindruckenden Menschen in aller Welt zu arbeiten. Daher bewege ich nicht nur meinen Körper, sondern mein gesamtes Leben von Land zu Land – all´ das macht meinen Job so unvergleichbar und erfüllend.



Was hat dich dazu gebracht, die Sansula zu spielen?

Ich denke, es war dieser filigrane Sound, welcher mich dazu brachte, die Sansula während meiner Sessions zu spielen. Diese engelsgleichen Töne sind wundervoll einsetzbar für Meditationen. Darüber hinaus haben sich auch meine Schüler regelrecht in die Sansula verliebt. Mithilfe der Sansula kann ich meine Schüler hervorragend aus der Tiefenentspannung Savasana oder den Yoga Nidra erwecken. Das Instrument ist tragbar, klein und handlich und trotzdem so vielfältig in seinen Harmonien. Wegen dieser Bandbreite an Sounds liebe ich es auf der Sansula zu komponieren. Es handelt sich um ein wandlungsfähiges Instrument, welches ich gern noch mehr in meine Kompositionen und geführten Meditiationen, die ich auch aufnehme, einfließen lassen würde. www.soundcloud.com/sparklingyoga



Wie nutzt du die Sansula und welche Möglichkeiten entstehen durch sie? Welchen Effekt hat das Instrument auf die Zuhörer?

Wie gesagt, die Menschen verlieben sich schnell in den Klang der Sansula. Meine Schüler lieben sie, weil sie beruhigend, aber auch stärkend, entspannend und anreichernd wirkt. Wenn man nach einer Yoga Session einfach diesem wunderschönen Klang lauschen kann, fühlt man sich grunderneuert, sicher und leicht. Das macht sie so wundervoll.



Was sollte man dich, deiner Meinung nach, unbedingt in einem Interview fragen?

Man sollte mich nach meinen liebsten Musikstücken und Komponisten fragen. Ich denke nämlich, dass man eine Menge über Menschen erfährt, wenn man ihre Lieblingsmusik kennt. Zudem könnte man mich nach meinen nächsten zehn Reisezielen fragen – in der Regel habe ich nämlich mindestens zehn Destinationen auf meiner Reiseliste 😉



Dein HOKEMA Favorit?

Die Sansula Renaissance.




Biografisches zum Werdegang

Elena Mironov ist nicht nur eine äußerst erfahrene, sondern zugleich auch international tätige Yoga- und Meditationslehrerin aus Zürich. Doch damit noch längst nicht genug – sie ist ebenso als Autorin und Komponistin bekannt. Seit über 16 Jahren praktiziert sie Yoga und arbeitet mit den bedeutendsten Meistern und Lehrern weltweit. In den vergangenen 11 Jahren erteilte sie Yoga Workshops auf fünf Kontinenten und erschuf zeitgleich in Dänemark und Island ihre eigene Musik. Und das aus gutem Grund: Elena liebt es, ihre beiden Leidenschaften zusammenzubringen: Yoga und Musik. So arbeitete sie mit einer großen Anzahl an Musikern zusammen und performte live bei diversen Sessions, Events und Festivals. Für spezielle Yoga Sessions bietet sie darüber hinaus ihre ganz eigene und bezaubernde Musik an. Dabei bedient Elena Mironov sich einer Vielzahl an Instrumenten, wie beispielsweise der Keltischen Harfe, der Sansula, Hängetrommel, Triangel, Klavier, Cello, Didgeridoo, Trommeln aus dem Mittleren Osten, Klarinette, u.v.a. … Derzeit gibt die talentierte Künstlerin weltweit YOGA REATREATS (z.B. in der Schweiz, in Schweden, Island, Marokko und auf Bali). Während ihrer Reisen liebt Elena es, ihre Afrikanische Trommel und ihre Sansula Renaissance im Gepäck zu haben, denn diese benutzt sie regelmäßig auch in ihren beiden Heimatländern Dänemark und Schweden. 2015 produzierte sie ihre erste Yoga DVD, welche international Interesse erweckte und hervorragende Presse-Kritiken erhielt. Der Soundtrack der DVD ist voll und ganz von Elena Mironov komponiert und zeichnet sich durch seine Instrumentenvielfalt aus: Zuhörer warden somit wundervollen Cello-, Klavier- und Percussionklängen lauschen. Weitere Informationen und Review dazu gibt es unter www.sparklingyoga.com/press. Im selben Jahr brachte Elena zudem ihre erste Musik CD heraus: www.silvercloudofficial.com. Elena ist also nicht einfach nur talentiert, sondern eine vielseitige Künstlerin, die mit Herzenswärme und beeindruckender Kraft an all ihren Projekten arbeitet

 


Interview: Annalena Horl

Das Lieblingsinstrument von Elena Mironov:

HOKEMA - Sansula Renaissance

$177.00
BACK TO TOP